Suche
Suche Menü

Friedrich Neugebauer

Dauerausstellung Friedrich Neugebauer
Im Jahr 1992 konnte endlich das von Prof. Friedrich Neugebauer angestrebte Vorhaben verwirklicht werden, sein Werkschaffen als Dauerleihgabe dem Schriftmuseum zur Verfügung zu stellen.
Er sagte dazu in seiner Eröffnungsrede: „Nun ist es bei mir, das köstliche Erbe weiterzugeben. Ich bin deshalb glücklich, dass heute ein vielversprechendes Heimhaus der Schrift gefunden wurde, das meinen verehrten Lehrern von damals leider nicht vergönnt war. Rührige, begeisterungsfähige Idealisten wollen nun mit mir in diesem schönen Haus meine kalligrafischen Arbeiten bewahren, pflegen, ihnen Heimat geben.“
Damit verfügt Pettenbach über ein einzigartiges Kleinod, das jetzt allen Schriftfreunden zugänglich ist. Gezeigt werden in einem eigenen Raum drei Sparten des Arbeitsgebietes von Prof. Neugebauer: Handschriften, Buchgestaltungen und angewandte Schriftgrafiken (Gebrauchsgrafiken). Es ist der Wunsch von Friedrich Neugebauer, dass damit das „Bartlhaus“ noch besser der Schriftpflege und damit der Verbreitung des Wahren, Guten und Schönen dienen kann und der Schule Larisch verspätete Ehre bringen möge. Ein Wunsch, dem sich jeder Schriftfreund von Herzen anschliessen kann!

Harald Süss