Suche
Suche Menü

Exlibris und Kleingrafik für Ärzte

28. April bis 17. Juni 2018 / 1. Ausstellung 2018

Jenö Haranghy (1894 – 1951): Exlibris für Dr. Ladislai Jósa, Holzschnitt, o. J.

Jenö Haranghy (1894 – 1951): Exlibris für Dr. Ladislai Jósa, Holzschnitt, o. J.

Wegen ihres Bildungsgrades und ihrer gesellschaftlicher Stellung ließen sich Ärzte schon früh Bucheignerzeichen anfertigen.
In dieser Ausstellung werden Blätter gezeigt, aus deren Motiven ein Bezug zum Arztberuf zu ersehen ist. Die Motivvielfalt ist überwältigend und es ist schwierig einen Überblick über Exlibris für Ärzte und Ärztinnen zu gewinnen. Allein die Suche nach Literatur zeigt wie uferlos eine solche Suche sein kann. Etwa folgende Themen einschließlich deren Kombinationen können aufgezählt werden: Allgemeine Blätter, welche aus der Beschriftung (Dr. med., MUDR usw.) als Arztexlibris erkennbar sind, die Äskulapnatter und der Äskulapstab, berühmte Ärzte einschließlich Universitätsprofessoren, Fachärzte, Gelegenheitsgrafiken (Weihnachtsund Neujahrswünsche, Geburtsanzeigen, Vermählungsanzeigen, Übersiedlungsanzeigen usw.), Blätter für Ärztinnen, Medizinische Geräte (Stethoskop, Zahnziehzange, Injektionsspritze usw.), Heilige, welche in der Medizin eine Rolle spielten oder noch spielen (Hl. Apollonia, Hl. Rochus u. a.). Kalligraphische Blätter sind sehr selten, die Medizin an sich (meist ein Fläschchen), der Arzt am Krankenbett, Motti (Sinnsprüche zum Thema Krankheit oder Tod), am Operationstisch, menschliche Organe, Porträts von Ärzten (nicht selten auch Porträts des bücherbesitzenden Arztes), der Kampf des Arztes gegen den Tod, das Mädchen und der Tod, der Totenkopf, Bibliotheken medizinischer Vereine und der Zahnarzt. Ärzte und Ärztinnen zählen zu einer starken Minderheit von Exlibrisbesitzern und Exlibrissammlern. Aber, in vielen ihrer Blätter scheinen medizinische Motive nicht immer auf. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass sich Ärzte gerne auch als Exlibriskünstler betätigen. Einer der derzeit bekanntesten Exlibriskünstler im »Arztkittel« ist Dr. med. Bercht Angerhofer aus Buchkirchen bei Wels. Die Ausstellung wird mit einer Auswahl von Veröffentlichungen über Exlibris für Ärzte ergänzt. Dr. Tillfried Cernajsek

Die Exponate stammen aus der Sammlung Cernajsek, Perchtoldsdorf, NÖ.