Suche
Suche Menü

Rosenblatt-Geschichten von Birgit Nass

26. September 2020 bis Ende April 2020 / 2. Ausstellung 2020

Birgit Nass, »Rose«, 2020

Die grünen Blätter von Seerosen und Beetrosen bilden die künstlerische Ausgangsbasis der neuesten Werkserie von Birgit Nass mit dem Titel Rosenblatt-Geschichten. Dabei handelt es sich um vielschichtige Collagen aus Leinwand und Papier mit Schrift, die in zahlreichen Arbeitsschritten übereinandergelegt werden. Zuerst bedruckt die Kalligrafin unterschiedlichste Papiere mit Rosenblättern in der Technik des Ecoprints. Bei diesem Verfahren hinterlassen die Pflanzenteile nicht nur ihre Form auf der bedruckten Oberfläche, sondern der Pflanzensaft dient auch als natürlicher Farbgeber. Es entstehen Drucke in einer gedeckten Palette von Naturtönen. Die bedruckten Papiere werden anschließend auf Leinwände collagiert. Die Seerosenblätter scheinen auf der Leinwand zu schwimmen wie auf einer Wasseroberfläche, die Blätter der Beetrosen ranken sich am Papier empor. Die Farbigkeit wechselt von satten Tönen zu durchscheinender Transparenz. Darüber legt Birgit Nass schwungvolle Buchstaben und gestaltet Schriftbilder mit starkem Ausdruck in ausgewogenen Kompositionen. Die Texte reichen von einzelnen Worten, die in Kombination mit den Blattdrucken intensive Stimmungen erzeugen, wie »Leichtigkeit« oder das »Treiben« der Blätter auf der Wasseroberfläche, zu Sprüchen, wie etwa von dem Literatur-Nobelpreisträger Rabindranath Tagore, bis zu Gedichten aus dem Rosen-Zyklus von Rainer Maria Rilke.