Suche
Suche Menü

»Wechselspiele« Kalligrafien von Birgit Nass und Mari Emily Bohley

9. September 2017 bis 15. April 2018 / 3. Ausstellung 2017

Marí Emily Bohley: »Durchdrungen« Collage und Blattgold auf Papier, 50 x 65 cm, 2015

Marí Emily Bohley: »Durchdrungen« Collage und Blattgold auf Papier, 50 x 65 cm, 2015

Marí Emily Bohley, 1973 in Görlitz als Tochter eines tschechischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren, wuchs in Halle/Saale auf. Die Kindheit war geprägt vom repressiven Schulsystem der DDR und der oppositionellen Haltung des Elternhauses. Schon früh wollte sie Buch- binderin werden, aber der Aufbruch in die Freiheit 1989 brachte auch für sie eine Phase der Suche und Neuorientierung. Sie bereiste bislang unerreichbare Regionen wie Marokko, Nepal, Tibet und Südamerika, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Sozialpädagogik, um am Ende zur Buchbinderei zurückzukehren. Von 1996 bis 1999 studierte sie am Roehampton Institute London unter Ewan Clayton und Jen Lindsay Buchbinden und Kalligrafie. 2000 eröffnete sie in Dresden ein eigenes Atelier und die Laden- Galerie BLUE CHILD. In ihren Arbeiten und ihrer europaweiten Kurstätigkeit verbinden sich Kalligrafie und Buchbinden auf ganz eigene Weise.
Weitere Informationen zu ihrer Arbeit unter www.mari-emily-bohley.de

Birgit Nass: »panta rhei« (alles fließt) Acryl Mischtechnik , Blattgold auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2015

Birgit Nass: »panta rhei« (alles fließt)
Acryl Mischtechnik , Blattgold auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2015

Birgit Nass wurde 1968 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Grafik Design an der »Kunstschule Alsterdamm« in Hamburg. Neben der ersten angestellten Tätigkeit im Bereich Verpackungsdesign besuchte sie die »Schule für Schrift« in Hamburg. Zusätzlich besuchte sie verschiedene internationale Seminare und Meisterklassen und war Dozentin an der Kunstschule Wandsbek, Hamburg. Freiberuflich-künstlerisch arbeitet sie seit 1998. Seit 2000 leitet Birgit Nass Workshops. Die künstlerischen Arbeiten und Kalligrafien von Birgit Nass sind in verschiedenen Galerien, Kunstvereinen und Museen in Deutschland, Österreich, Belgien und Italien ausgestellt worden. Birgit Nass über ihre Arbeiten: »Kalligrafie als ausdrucksstarkes Schreiben ist mehr als das Handwerk, schöne Buchstaben richtig zusammenzusetzen. Für mich ist es die Gestaltung eines Bildes aus Schrift und scripturalen Bewegungen. Die Bedeutung der Worte und ihrer Emotionen gehen in meine Bilder und Objekte als eine Komposition aus Form, Farbe, Oberfläche und Tiefe ein.«

WECHSELSPIELE
Die Ausstellung »Wechselspiele« zeigt verschiedene Aspekte der Arbeiten von Marí Emily Bohley und Birgit Nass. In ihren gemeinsam veranstalteten Kursen inspirieren sich die Künstlerinnen gegenseitig. Beide verbindet die Freude am Spiel mit Schrift und Wortbedeutungen und die Suche nach neuen Ausdrucksformen. Dieses Wechselspiel aus Eindrücken, Emotionen und Erfahrungen ist in die Ausstellung eingeflossen. Was dem Betrachter am Ende als leichte, schnelle Geste erscheint, ist meist das Resultat jahrelanger Übung und Erfahrung. »Wechselspiele « zeigt Kalligrafie, Collagen sowie Bücher und Buchobjekte beider Künstlerinnen in denen ihre ganz individuellen, künstlerischen Stile sichtbar werden.

Einladung_3-2017