Übersicht Ausstellungsarchiv Kalligraphie und Schriftkunst 1992 bis 2015
1. Kalligraphie-Ausstellung 2007 | Hans Maierhofer

HANS MAIERHOFER, geboren 1959 in Neunburg vorm Wald, lebt und arbeitet als Kalligraf in Regensburg. Die Kalligrafie begleitete ihn bereits während seiner zehnjährigen Arbeit als Verwaltungsfachwirt, während des Studiums der Sozialarbeit und der anschließenden beruflichen Tätigkeit als Diplom-Sozialpädagoge.

Nach autodidaktischen Studien, Lernen bei Professor Werner Eikel (Aachen) und Seminarbesuchen am Insitiut für Kunsterziehung an der Uni Regensburg wurde die Kalligrafie zum Beruf. Kalligrafische Auftragsarbeiten und Unterrichten – bundesweit und in seiner eigenen Schreibschule – sind dabei die Schwerpunkte der praktischen Auseinandersetzung mit der Kalligrafie. Die theoretischen Bezugspunkte seiner Arbeit als Kalligraf sind in einer Auseinandersetzung mit Formaspekten noch vor der Manifestation im Buchstaben zu sehen. Die Formdarstellungen Kandiskys in Bezug auf Grafik, Malerei, Musik werden dabei mit Erkenntnissen der Gestaltpsychologie in Einklang gebracht (»die Form, die wir formen, formt uns«).

Wichtige Arbeiten der letzten Jahre waren die kalligrafische Gestaltung eines Meditationslabyrinthes in Schloss Spindlhof, die Erstellung der Ehrenbürgerurkunde für Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI und die Arbeit an einem Buch zur Kalligrafie, das im Januar dieses Jahres im Urania-Verlag erschienen ist.

Weitere Informationen über Hans Maierhofer, seine schriftgraphischen Arbeiten und die von ihm angebotenen Kurse finden Sie im Internet unter www.schriftkunst.de


Informations-Folder zu dieser Ausstellung
www.schriftkunst.de
 








Schriftblätter von Hans Maierhofer