Übersicht Ausstellungsarchiv ExLibris und Buchkunst 1992 bis 2015

2. ExLibris-Ausstellung 2008 | Exlibris von Bettina Haller, Irina Rössler und Bettina Rulf

Im Bartlhaus wird die Vorstellung der Leipziger Holz- stecherschule mit der Präsentation von Arbeiten dreier Künstlerinnen der vierten, der »jüngsten« Generation abgeschlossen.
Alle drei wurden bereits 1997 in der Zeitschrift »Illu-stration 63« ausführlich besprochen. Es ist ihnen in den Folgejahren gelungen, sich zu kreativen Künstlerpersön-lichkeiten mit eigenständigem Profil zu entwickeln.
Gemeinsam ist ihnen, daß sie in den 90iger Jahren des vorigen Jahrhunderts an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) studierten. Nach dem Erlangen des Diploms absolvierten sie eine Aufbaustudium (Meisterstudium) bei Prof. Karl-Georg Hirsch.


BETTINA HALLER wurde 1971 in Karl-Marx-Stadt, dem heu-tigen Chemnitz, geboren. Sie studierte von 1990 bis 1995 an der HGB. Dem Diplom schloß sich bis 1998 die Zeit als Meisterschülerin bei Prof. Hirsch an.
Sie ist als freischaffende Grafikerin und Druckerin in ihrer Geburtsstadt tätig. Die Sonnenberg-Presse, die sie gemeinsam mit Andrea Lange und Birgit Reichert betreibt, hat sich bei den Liebhabern von Künstlerbüchern einen guten Namen gemacht.

IRINA RÖSSLER, die 1970 in Algier geboren wurde, absol-vierte das Studium an der HGB von 1990 bis 1997. Sie sammelte internationale Erfahrungen bei Studienaufenthalten 1993–1994 in Italien und 1997–1998 in Spanien. Danach begann sie das Aufbaustudium.
Sie lebt in ländlicher Umgebung im brandenburgischen Templin. Im Jahr 2000 erhielt sie den »Wilhelm-und-Lotte-Neufeld-Preis«.

BETTINA RULF wurde 1968 in Berlin geboren. Von 1991 bis 1997 erfolgte die akademische Ausbildung an der HGB. Ein zweijähriges Meisterstudium bei Prof. Hirsch schloß sich nach dem Diplom an.
Das Atelier der freischaffenden Künstlerin befindet sich in Berlin. Für die Gestaltung eines Exlibris wurde sie 2003 in Sint Niklaas mit dem »Victor-Stuyvaert-Preis« ausgezeichnet.


Mit Freude und Genugtuung kann man feststellen, daß es den drei Künstlerinnen gelungen ist, auf dem Boden der traditionsreichen und stark prägenden Ausbildung an der HGB, doch zu eigenständigen und unverwechselbaren Bildsprachen zu gelangen. Man sieht – die Leipziger Holzstecherschule befindet sich in guten Händen.

Dr. Peter Labuhn

Informations-Folder zu dieser Ausstellung

 

 
Aus der Mappe Jean Paul, Frosch- und Mäusekrieg
Aus der Mappe »Jean Paul«, »Frosch- und Mäusekrieg«

Exlibris für Marina Stappen »King Lear«
Exlibris für Marina Stappen »King Lear«

Aus der Mappe »Hochstand und Hochsitz - Anstand und Ansitz«,
Aus der Mappe »Hochstand und Hochsitz - Anstand und Ansitz«,
»Der Anstandswauwau