Übersicht Ausstellungsarchiv ExLibris und Buchkunst 1992 bis 2015

2. ExLibris-Ausstellung 2010 | Erhard Beitz und Galina Lwowa

Erhard Beitz hat sich in einem langjährigen Schaffensprozess zu einem anerkannten Schöpfer anspruchsvoller Kleingrafik entwickelt. Dies verdankt er einem starken Gestaltungswillen und seiner Beharrlichkeit, denn in der DDR blieb Erhard Beitz eine künstlerische Laufbahn in herkömmlichem Sinne verwehrt. Autodidaktisch erarbeitete er sich ein breites Spektrum unterschiedlichster Ausdrucksmöglichkeiten, bevorzugt allerdings entgegen jedweder Vermutung abstrakte Motive, weil sie seiner Phantasie freien Lauf lassen. Die Beschäftigung mit Exlibris und der Kleingrafik kommt seiner Vorliebe für kleine Formate und seinem Bestreben nach Detailtreue besonders entgegen. Die Blumenmotive entstanden im Zusammenhang mit der 2009 in Oranienburg durchgeführten Landesgartenschau.

Seine Frau Galina Lwowa hat sich von Anfang an für die Kunst ihres Mannes interessiert und durch die im Hause stattfindende intensive künstlerische Arbeit auch bald selbst dafür begeistern können. Die eigenen Erfahrungen aus der Beschäftigung mit textiler Gestaltung kann sie dabei in ihre grafischen Umsetzungen einfließen lassen. Unter Anleitung ihres Mannes konnte sie sich auf ihr besonders liegende Motive konzentrieren und mußte nicht Niederlagen und Rückschläge verkraften, die sich im Prozeß einer gestalterischen Arbeit quasi automatisch einstellen. In ihren Arbeiten verschmelzen die Verbundenheit mit ihrer Heimat, die slawische Tradition und eine poetische Sichtweise. Galina Lwowa und Erhard Beitz stehen während ihres Schaffensprozesses stets in engem künstlerischen Dialog; so profitiert jeder auch vom kulturellen Hintergrund des anderen.

Dr. Henry Hönicke

Informations-Folder zu dieser Ausstellung

 

 

Exlibris nach dem Entwurf von Galina Lwowa; Stich: Erhard Beitz