Übersicht Ausstellungsarchiv ExLibris und Buchkunst 1992 bis 2015

3. ExLibris-Ausstellung 2011 | Profess or Werner Pfeiler – von der Briefmarke zum Exlibris

Prof. Werner Pfeiler, geboren 1941 – also vor 70 Jahren! – in Wien, ist einer der profiliertesten Markenstecher Österreichs, dessen Kunst und Bedeutung auf diesem Spezialgebiet der Druckgrafik weit über Österreich hinausgeht. Ja, er ist der letzte Vertreter einer Künstlerschaft, die der österreichischen Briefmarke zum Weltruhm verholfen hatten. Doch neben Briefmarken, Banknoten und der Malerei hat sich Werner Pfeiler auch dem Exlibris zugewandt und auf diesem Gebiet die Tradition des Kupferstichs im Exlibris fortgeführt.

Seine berufliche und also auch künstlerische Laufbahn begann Werner Pfeiler, indem er eine harte Graveurlehre bestand, die er 1965 mit der Meisterprüfung abschloss. Er wurde freischaffender Künstler und in dieser Position in den Stecherkreis der österreichischen Generalpostdirektion aufgenommen. Dies war ein Glücksfall für die Postdirektion, aber auch für die Weltphilatelie, da mit seinen zahlreichen Entwürfen und ausgeführten Stahlstichen eine Ära begann, die wahre Höhepunkte für österreichische als auch für internationale Briefmarken brachte. Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche Auszeichnungen bis hin zur Bewertung einer seiner Markenstiche zur »Schönsten Briefmarke des Jahrhunderts«.

Sein erstes Exlibris hat Werner Pfeiler relativ spät – 1976 – geschaffen. Es folgten jedoch regelmäßig neue Blätter, so dass sein Exlibris-Oeuvre heute an die 140 Exlibris ausmacht. Alle Exlibris sind in der Technik des wahren Kupferstichs oder Stahlstichs ausgeführt, und die Präzision und Sauberkeit, mit der Pfeiler arbeitet, ist einzigartig. Diese außerordentliche Qualität ist letztes Zeugnis einer Epoche, in der der Kupferstich durch Werner Pfeiler eine Blüte erreicht, die von höchstem europäischem Niveau ist. Er ist einer der letzten Vertreter einer Generation von Künstlern, die nicht nur die Kunst als Selbstzweck, sondern auch das die Kunst begleitende Handwerk als einen Teil des Ganzen betrachten. Dies ist heutzutage eine bewundernswerte Einstellung. Gratulation zum 70. Geburtstag!

Ing. Heinrich R. Scheffer

Informations-Folder zu dieser Ausstellung

 

 

Werner Pfeiler: Exlibris Dr. Ottmar Premstaller, Stahlstich, 1993; Op. 46