Übersicht Ausstellungsarchiv ExLibris und Buchkunst 1992 bis 2015

1. ExLibris-Ausstellung 2014 | Die Exlibris für den Apotheker Marko Birnholz (1885–1965)


Mag. Marco Birnholz war Apotheker und ein begeisterter Exlibris-Sammler, der zu Recht als einer der wichtigsten Förderer des österreichischen Exlibris angesehen werden kann.

Er wurde als Mordechai Birnholz 1885 in Galizien geboren und im mosaischen Glauben aufgezogen. Während seiner Gymnasialzeit in Czernowitz sah er bei einem Schulfreund erstmals ein Exlibris, war sofort von der Idee begeistert und ließ sich sein erstes Exlibris auf den Namen Moritz Birnholz anfertigen. Nach der Matura studierte Birnholz Pharmazie in Wien, wo er bald nach Abschluss seines Studiums
1914 zum Militär eingezogen wurde.

Vom Krieg heimgekehrt fand er Anstellung in der Schutzengel-Apotheke in Wien-Meidling, wo er nach dem Tod des Besitzers 1923 dessen Witwe Alice heiratete. Während der Jahre in Wien ergingen von seiner Seite aus viele Aufträge an Exlibris-Künstler, vorwiegend mit Motiven zur Pharmazie und seinem Judentum. 1932 besaß er bereits 120 Blätter auf seinen Namen, fünf Jahre später schon 237. Marco Birnholz hat in den schwierigen 1930-er Jahren vielen Künstlern durch seine Aufträge geholfen.

Nach dem »Anschluss« im Jahre 1938 wurden ihm Apotheke und Haus enteignet und seine wertvolle Bibliothek samt der auf ca. 25.000 Blätter angewachsene Exlibris-Sammlung arisiert. Diese wurde – Glück im Unglück – komplett in die Nationalbibliothek in Wien überstellt und überdauerte dort die Kriegsjahre.

Im Jahre 1939 gelang Birnholz die Flucht in die USA, wo er in New York samt Familie seinen Lebensabend verbrachte. Die Jahre nach dem Krieg waren durch sein Bemühen gekennzeichnet, die Sammlung wieder zu erlangen. Dies ist ihm auch gelungen und im Jahre 1950 konnte er sie fast unversehrt in Empfang nehmen. Diese Restitution eines Kulturgutes ist eine der ersten gewesen, die von der Republik Österreich nach dem 1. Rückstellungsgesetz durchgeführt wurde.

Mag. Eva Maria Wimmer

Die Exponate stammen aus der Sammlung Wimmer, Steyr (OÖ).

Informations-Folder zu dieser Ausstellung

 

 

Max Kislinger: 200. Exlibris
für Marco Birnholz, 1935